Ausgezogene Hunde

 

 

Aus verschiedenen Gründen müssen manchmal auch erwachsene Hunde umziehen.

 

Es fällt mir unsagbar schwer, meine Lieblinge in ein anderes, tolles Zuhause abgeben zu müssen. Aber zum Wohle des Hundes und des lieben Friedenswillen, muss es manchmal sein. 

Ich liebe alle meine Hunde und vergesse die "ausgezogenen" niemals. Der Kontakt bleibt auch immer bestehen und die Wiedersehensfreude ist enorm.

 

Diese Hunde wohnen leider nicht mehr bei mir:


 

Janice from the Valley of the Beautiful Havaneser

genannt "Emma"

geb. am 04.08.2009

25 cm - 5,6 kg - zobelbraun (stark aufgehellt)

(kastriert)


(Sie wohnt nun bei meiner Tochter.)

 

Steckbrief

Emma ist eine immer fröhliche, ausgeglichene und total unkomplizierte Hündin.

Ihr Wesen verzaubert alle, sie ist einfach nur toll.

Sie ist nicht aufdringlich, kann sich gut alleine beschäftigen, aber wenn man mit ihr etwas unternehmen möchte oder sie gebraucht wird, ist sie da.

Als Pflege-Mama für unsere Babys bewies sie schon frühzeitig Mutterqualitäten, auch um ihre eigenen Kleinen kümmerte sie sich hervorragend. 

Emma hat weiches, fülliges Haar, welches sich sehr angenehm anfühlt.

Wegen einem kleinen Tumor mußte Emma frühzeitig kastriert werden und wird jetzt ihren Ruhestand unbeschwert genießen können.

 

Mama "Daisy"                                Papa "Kalif" 

 

Emma als Baby

 

 

Emma heute

 

 

Emmas Gesicht von einer Woche bis zu einem Jahr

 

   

 



 

Amiro-Anton von Tiffany

genannt "Anton"

geb. am 13.05.2012

     28 cm - 7,2 kg - schoko-braun-weiß (Irish Pied)

seit dem 19.09.2013 uneingeschränkt decktauglich

Patella: 0/0       

frei von sämtlichen Augenkrankheiten

DNA-Profil hinterlegt

Anton ist aus der Zucht, er genießt jetzt seinen Ruhestand.


(Er wohnt jetzt bei meiner Tochter)


 

Steckbrief 

 

Anton ist ein Schoko-Havaneser-Rüde, er hat braunes Pigment und ein wunderschönes, sehr pflegeleichtes schoko-farbendes Fell. Ein ganz lieber, aufgeweckter und ausgeglichener feiner Kerl. Bei fremden Männern mit Kopfbedeckung ist er erst vorsichtig, nach der Kennenlernphase lässt er sich aber gerne kraulen.

Sein bester Freund ist der Kater Tom, sie spielen und toben oft. Es ist schön, dass die beiden zusammen aufgewachsen sind.

Mittlerweile schmust er auch gerne. 

Wenn er ein nasses Handtuch findet, flippt er aus. Er rubbelt seine Schauze und seinen Rücken, es ist ein Spaß ihm dabei zuzusehen.

Kommen neue Welpen in unser Rudel, kümmert er sich rührend um sie, bespielt sie sehr vorsichtig, aber bestimmt, nimmt an der Erziehung teil. 


Sein traumhaftes Wesen vererbt er auch an seine eigenen Welpen.

 

Ich bin ganz verliebt in meinen kleinen Teddybär mit Schoko-Schnute.

 

 

Mama "Jette"                          Papa "Odie"

 

 

Baby Anton 

 

 

Anton heute


Spiel mit Katerchen Tom

Spiel mit Kater Tom

 

Wer mehr von Anton sehen will, schaut unter : Welpen-Entwicklung/Anton (mit Gewichtsangabe)

 

Anton´s Nachkommen sehen sie unter: frühere Würfe  Anton´s Welpen

 

 

 


"Gismo" der Schmuser

Er war ein Urlaubs-Hund und fühlte sich bei uns so wohl, dass er für immer blieb.

 

Mit fast 15 Jahren ist er am Ostersamstag über die Regenbogenbrücke gegangen.

 

 

geb. am 01.05.2003,  gest. am 31.03.2018

29 cm - 7,4 kg - creme-weiß

(kastriert)

 

Steckbrief

 

Gismo ist einmalig, der größte Kampfschmuser. 

Er möchte am liebsten den ganzen Tag lang gekrault werden und das fordert er auch ein, indem er jedem Besucher auf den Schoß springt, sofern sie es zulassen. Ansonsten legt er sich auf deren Füße.

Er ist zwar nicht der Chef, aber das Oberhaupt des Rudels und schlichtet jeden Streit.

Auch als Ersatz-Vater hat er sich hervorragend bewährt.

Ohne ihn wäre die Welt nur halb so schön.

 

Mittlerweile ist er etwas in die Jahre gekommen. Er ist nicht mehr so fit, hat etwas Athrose und braucht die ein oder andere Tablette. Das hält ihn aber nicht davon ab, sich bei Besuchern auf die Füsse zu legen. Er ist und bleib der liebste Kampfschmuser aller Zeiten und der beste Freund von Kater Tom.

 

Mit seinen jetzt fast 15 Jahren ist Gismo leider fast blind und taub. Da er auch an Demenz erkrankt ist, sieht er das Leben sehr gelassen und leidet nicht. Unser aller Liebling wird leider wegen seiner Krebserkrankung nicht mehr lange bei uns sein. Ich bin so traurig, dass solch ein toller Hund nicht ewig leben kann.

Leider ist unser geliebter Gismo nicht mehr unter uns. 

 

 

"Paula" von Haarenburg

 

geb. am 29.08.2003

25cm - 4,6kg - hell creme

(kastriert)

 

(Mit fast 16 Jahren musste Pauline leider über die Regenbogenbrücke gehen.)

 

Paula war meine erste Havaneser-Hündin.

Durch sie habe ich die Rasse erst richtig kennen und lieben gelernt.

Sie hat wundervollen Babys das Leben geschenkt, war eine vorzügliche Mami.

Nun ist sie im "Regenbogenland".

 


Sie wohnte bei einer lieben Freundin ganz in der Nähe und genoß ihr Prinzessinnen dasein.

 

 

Paula als Baby

 

Paula heute

 

 

 

Sir Mali vom Sonnenstrahl

genannt "Oskar"

geb. am 25.04.2014

25cm - 5,3kg - chocolate mit ein wenig weiß


(er ist umgezogen)

 

Steckbrief:

Oskar ist ein Schoko-Havaneser-Rüde, ab und zu ein bisschen frech, aber pflegeleicht. 

Er ist immer gut gelaunt, liebte alle kleinen Welpen und kümmerte sich rührend um sie.

 

Da er sich während der Läufigkeit der Hündinnen nicht mehr mit Anton verstand, habe ich ihn notgedrungen abgeben müssen.

Oskar wohnt jetzt bei seiner Freundin Fee. 

 

 

Mama "Shanti"                                Papa "Leeroy"

  http://marionuudo.npage.de/                                          http://www.wildhang.de/      
 

 

Oskar als Baby

Oskar heute

 

 

 

 

 

Kayla from the Valley of the Beautiful Havaneser

genannt "Mia"

geb. am 17.07.2016

25 cm - 5,5 kg - rot

 

(Mia ist umgezogen)

 

Mia hat sich zu einer sehr gelehrigen, angenehmen und lieben Hündin entwickelt , ihr Wesen ist einfach toll.

Sie ist aufgeweckt, verspielt und gleichzeitig ruhig, aufmerksam, lernt sehr schnell, macht nichts kaputt, schmust sehr gerne und lässt einfach alles mit sich machen. Spielen steht an erster Stelle auf ihrem Tagesplan. Sie war Manni ein fantastisches Vorbild!

Durch ihre volle Haarpracht ist die Fellpflege etwas aufwendiger, aber auch das lässt sie mit einer gähnenden Ruhe über sich ergehen.

 

 

Da Mia leider nicht für die Zucht geeignet ist, hat sie nach langer Suche ein neues, tolles Zuhause bei ihrem Kumpel Kalli und Familie gefunden. Was besseres konnte ihr nicht passieren.

Mir fehlt sie sehr, eine geniale Hündin!

 

Mama                                    Papa

 

Mia als Baby

3 Monate

4 Monate  

 

         5 Monate                                  7 Monate 

     

                   8 Monate                                           10 Monate 

1 Jahr

1,5 Jahre alt

Mia zu Besuch

 


Shirocco (Ist leider 2020 gestorben)

(Border-Colli - Münsterländer - Dackel - Pinscher - Mix)

genannt "Shico"

geb. am 28.10.2005

15kg - schwarz

(kastriert)

Steckbrief

Shico zog mit meinem Lebensgefährten Wolfgang ein und da er einige Jahre als Einzel-Hund lebte, brauchte er eine Weile, bis er sich ins bestehende Rudel integriert hatte. Mittlerweile hat er sich zum zweiten Chef hochgearbeitet.

Shico hat Ausdauer ohne Ende, vor allem, wenn es ums Ball spielen geht. Er ist ein sehr ausgeprägter Ball-Junkie.

Schmusen ist jetzt nicht so sein Ding, aber liegt er abends in seinem Körbchen, genießt er doch noch ein paar Streicheleinheiten. Kommt allerdings meine Tochter, freut er sich und lässt sich von ihr bekraulen ohne Ende.

 

 

seine Mama

 

Shico als Baby


Shico heute

Shico ist ein Ball-Junkie, er liebt Bälle über alles.

Shico´s wunderschöne Nase

 

 


 

Nach oben